Praxis Kappler
Hans-Thoma-Strasse 1
76287 Rheinstetten
+49 (0)7242-93 47 0
Praxis Kappler - 76287 Rheinstetten - +49 (0)7242-93 47 0 Praxis Kappler - Rheinstetten - 07242-93470

Altersbedingte Makuladegeneration – Neue Ergebnisse zur Entstehung der Drusen

Ein extrem harter Stoff, der auch im Zahnschmelz vorkommt, bildet den Anfang der Drusen genannten Stoffwechselablagerungen hinter der Makula bei der Altersbedingten Makuladegeneration. Die altersbedingten Makuladegeneration ist, wie der Name schon verdeutlicht, im Alter häufiger zu finden, und stellt noch vor der Diabetischen Retinopathie und dem Glaukom(Grauer Star) die häufigste Ursache einer erheblichen Sehbehinderung bei alten Menschen dar. Man weiß schon lange, dass die sog. Drusen an diesem Prozess beteiligt sind. Das sind Stoffwechselablagerungen hinter der Netzhaut, zwischen Netzhaut und Aderhaut. Die Netzhaut im Bereich der Makula ist besonders stoffwechselaktiv, und so fallen bei jedem Auftreffen von Lichtphotonen Stoffwechselabbauprodukte an, die entsorgt werden müssen. Gleichzeitig wird die Makula nur indirekt von hinten über die Aderhaut mit Sauerstoff und Vitalstoffen versorgt, und kann auch nur so den Stoffwechselabfall entsorgen. Wenn jetzt auch noch Drusen den Stoffaustausch verschlechtern, kommt es zu einer weiteren Verschlimmerung der Symptome, neue Blutgefäße wachsen ein: das nennt man feuchte Makuladegeneration, mit der Gefahr der schnellen Erblindung.

Aber wie beginnt die Entstehung der Drusen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich die Forschung vom Team um Imre Lengyel vom Moorfields Eye Hospital in London. Sie untersuchten post mortem 30 Augen von Menschen im Alter von 43 bis 96 Jahren. Dabei fanden sie winzig kleine Kügelchen aus dem äußerst harten Mineral Hydroxilapatit. Dieses Mineral kommt z.B. auch in unserem Zahnschmelz vor und macht ihn so extrem widerstandsfähig. An diesen winzigen Kügelchen lagern sich dann im Laufe der Jahre und Jahrzehnte Proteine und Fette an, und verschlechtert so die Versorgung der Netzhautzellen. Ein Prozess, der sich immer mehr aufschaukelt. Eine anwendbare Therapie ergibt sich aus diesen Forschungsergebnissen derzeit nicht.

Links

Quelle und Links

 
Klaus Schleusener Facharzt für Allgemeinmedizin 
Alternative Medizin
Akupunkteur - Homöopath 
Augenakupunkteur

Akupunktur in Karlsruhe

Als Arzt für Allgemeinmedizin habe ich lange Erfahrung mit der Schulmedizin und psychosomatischer Medizin. Darüberhinaus bilde ich mich seit über 20 Jahren intensiv in verschiedenen Akupunkturmethoden, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), klassischer Homöopathie und Naturheilkunde weiter.

Alternative Medizin Schleusener
Klaus Schleusener
Facharzt für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung Homöopathie, Naturheilkunde
Meister der Akupunktur (daegfa)
Schwerpunkt der Praxistätigkeit: Akupunktur - Augenakupunktur nach Boel - TCM - Homöopathie - Raucherentwöhnung

Rechtlicher Hinweis: Die Informationen ersetzen nicht den Arztbesuch und stellen keine Aufforderung oder Anleitung zur Selbsttherapie dar. Naturheilkunde, Akupunktur und Homöopathie sind schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht der leitliniengerechten Medizin. Ich übernehme keine Haftung für die Informationen in diesem Artikel.
Karlsruhe - Ettlingen - Stutensee - Rastatt - Ettlingenweier - Karlsbad - Bruchsal - Pforzheim - Rheinstetten - Mörsch - Durmersheim - Bietigheim - Eggenstein - Kandel - Wörth am Rhein - Durlach - Pfinztal - Laudau - Germersheim - Speyer - Walldorf - Wiesloch - Kehl - Bühl - Offenburg - Achern